THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Der 500. Reformationstag!

Am 31. Oktober ist Reformationstag. In diesem Jahr ist er in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Deutschland feiert das 500jährige Jubiläum der Reformation!

Weiterlesen ...

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Tageslosung

Der HERR Zebaoth wird Jerusalem beschirmen, wie Vögel es tun mit ihren Flügeln, er wird beschirmen und erretten, schonen und befreien.
Der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen.

 

 

 

„Laufen ist wie glauben: Beide Sohlen vom Boden lösen“
Läufergottesdienst in der Evangelischen Kreuzkirche Fulda
7mitgliederlauftreff
percent60
Mitglieder des Lauftreffs erzählen von ihren Lauferfahrungen
Fotos (Berit und Stefan Bürger)

Mit Laufoutfit vor dem Altar. In der Kreuzkirche schon bekannt. Denn einmal im Jahr feiert die Gemeinde einen Läufergottesdienst, Pfarrer Stefan Bürger steht mit neon-orangefarbenem Laufshirt an der Kanzel.

In den Kirchenbänken finden sich viele Menschen mit Sportoutfit und auch andere. Die Sitzplätze sind mit rund 100 Erwachsenen gut besucht. Pfarrer Stefan Bürger spricht heute über die Kategorien des Deutschen Sportabzeichens, Koordination, Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer. Glauben hätte auch etwas mit Ausdauer zu tun. Wie beim Laufen, könne man „beide Sohlen vom Boden lösen, also nicht nur auf sich und die eigenen Kräfte vertrauen, sondern loslassen. Selbstbewusst auf eigenen Füßen stehen, sich aber im Glauben auch getragen wissen“, meint er. Bürger erzählt humorvoll von eigenen Misserfolgen im Geräteturnen als 12-Jähriger in der Schule. Es fehlte ihm damals an Motivation, aber auch an Hilfestellung. „Eigentlich ist jeder Gottesdienst eine Motivation zum Glauben. Meine Aufgabe als Pfarrer ist, Hilfestellung zu geben für die Bocksprünge des Lebens und Segen zuzusprechen“, so Bürger. Viele Erwachsene und Jugendliche nutzen das Angebot zum Schluss des Gottesdienstes, sich unter Handauflegung persönlich den Segen Gottes für den Lauf des Lebens zusagen zu lassen.

Mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Lauftreff der Kreuzkirche. Einige Mitglieder erzählen nach einem sportlichen Einlauf in die Kirche mit Musik und Pezziball unter dem Motto „Leben ist Bewegung“, wie das gemeinsamen Laufen sie motiviert, Bewegung vom Kleinkind bis zum alten Menschen lebensnotwendig ist und das regelmäßige Laufen ihren manchmal stressigen Alltag auflockert.

Unterstützt wurde die Gemeinde vom örtlichen Fitnessbäcker Papperts, der vor dem Gottesdienst zum Fitnessfrühstück einlud, mit Gemüsesticks, Obstsalat und appetitlichen Brötchen. „Gottesdienst ist auch Begegnung, deshalb bieten wir immer im Rahmen des Gottesdienstes eine Möglichkeit, etwas zu essen. Das spricht auch Familien mit Kindern an. Unsere Gemeinde ist altersmäßig die jüngste im Kirchenkreis Fulda“, beschreibt Bürger das Konzept des AAAnderen Gottesdienstes (Ausschlafen – Aufatmen – Aufeinander zugehen), den es jetzt bereits seit 2006 rund sieben Mal im Jahr gibt. Immer ist auch die Kreuzkirchenband mit dabei, parallel wird Kindergottesdienst gefeiert. Gut 20 Kinder hatten hier ihr eigenes altersgerechtes Programm. Im Anschluss an den Gottesdienst sammelten sich Anfänger und Fortgeschrittene zum Lauftraining mit Unterstützung von Lauftrainer Hartmut Ruppenthal und Verantwortlichen von Papperts Laufschule bei zwar kalten Temperaturen, aber Sonnenschein.

  • 1fruehstueck
  • 2fruehstueck
  • 3fruehstueck
  • 4ein-teil-der-laeufer
  • 5fortgeschrittene
  • 6nach-dem-training
  • 7mitgliederlauftreff
  • 8pfrbuerger
  • 9vorher

Fotos (Berit und Stefan Bürger)

Fitnessbäcker Papperts hat ein leckeres Frühstück serviert

Teamleiterin der Kreuzkirche für Gastfreundschaft Christel Sangl und Thomas Bertz von Papperts.

Pfarrer Bürger im neon-orangefarbenen Läufershirt, das er bei einem Lauf in Mallorca bekommen hat.

Sportliche Begegnungen beim Fitnessfrühstück