Veranstaltungskalender Sprengel

Okt 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Wo ist der liebende Gott?

Die Welt ist aus den Angeln gehoben. Die quälende Frage eines Martin Luthers nach dem liebenden Gott, dem Gott der gnädig ist mit uns Menschen, diese Frage stellen Menschen heute in ganz anderer Weis...

Weiterlesen ...

Tageslosung

Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen.
Gott ist?s, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.
Zeltdorf in der Lutherstadt Wittenberg: Ereignisreiche Tage und kurze Nächte
Konfirmanden aus dem Kirchenkreis Fulda auf dem KonfiCamp – Tausend Jugendliche aus der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW)
kpresse4jpg
Gruppenbild mit einigen Teamern. Links unten in Grün der Petersberger Pfarrer Christian Pfeifer.

Lutherstadt Wittenberg/Region. Mit rund tausend Konfirmandinnen und Konfirmanden kam die größte Gruppe beim KonfiCamp in der Lutherstadt Wittenberg vom 21. – 25. Juni aus Kurhessen-Waldeck. 196 Jugendliche, Jugendreferentinnen und –referenten, Pfarrerinnen und Pfarrer sowie Teamer aus Kirchengemeinden in Fulda, Petersberg, Künzell, Hünfeld, Burghaun, Wehrda und Rhina sowie Hettenhausen kehrten am Sonntag nach erlebnisreichen und aufregenden Tagen gesund und munter wieder zurück. Zu einer Stippvisite kam Bischof Prof. Dr. Martin Hein am Freitag, um persönliche Eindrücke vom KonfiCamp zu bekommen.

Von Mai bis September verbringen bis zu 1400 Jugendliche jeweils in Zeltdörfern am nördlichen Stadtrand von Wittenberg einige Tage unter dem Thema „Trust and Try“. Siebzehntausend Konfirmanden werden es am Ende sein, schätzt der Verein „Reformationsjubiläum“.

Bischof Hein traf bei seinem Besuch allerdings auf übernächtigte Konfirmanden, Teamer und Pfarrerinnen und Pfarrer: Wetterbedingt wurden sie in der Nacht von Donnerstag auf Freitag evakuiert und verbrachten in drei Turnhallen und Schulen die Zeit, ehe sie am Morgen wieder mit ihren Schlafsäcken zurücklaufen konnten. Es entstand weder an Personen noch auf dem CampGelände Schaden, die Stimmung war gut, so dass am Nachmittag die Aktivitäten wie Stadtbesichtigung oder Workshops wieder aufgenommen wurden. Die Konfirmanden nahmen es mit Humor: „Wenn ich Enkel habe, kann ich denen das erzählen“ und verarbeiteten die Ereignisse der Nacht zu einem Lied: „Willkommen in Gewittenberg, das Wetter war ein Feuerwerk.“ Pfarrer und Teamer lobten die gute Organisation durch die Campleitung.

In den jeweiligen Arbeitseinheiten am Vormittag ging es um Situationen aus dem Alltag der Jugendlichen und ihrem Bezug zu biblischen Geschichten. Am Nachmittag konnten die Konfirmanden an kreativen oder sportlichen Workshops teilnehmen. Zu den Höhepunkten zählte das Beachvolleyballtunier, die KonfiGala, die KonfiParty und der Besuch des Asisi-Panorama in der Lutherstadt. Zum Programm gehörte auch eine Andacht in der Schlosskirche mit der bekannten Thesentür. Der Jugendpfarrer Marvin Lange vom Kirchenkreis Fulda betont: „Vertraute und neue Glaubensformen erleben und spielen, feiern, tanzen, beten und singen in fünf Tagen und vier kurzen Nächten – das ist KonfiCamp pur. Wir sollten häufiger die Reformation feiern!“

Insgesamt elf KonfiCamps finden im Rahmen des Reformationsjubiläums in der Lutherstadt mit Teilnehmenden aus Deutschland unter der Leitung von Tobias Bernhard mit Unterstützung von 70 Teamern und Freiwilligen, darunter auch aus der EKKW, statt. Verantwortlich ist der Verein „Reformationsjubiläum“ (www.r2017.org.)

Am KonfiCamp vom 21. – 25. Juni nahmen die beiden Jugendreferenten Samuel Kümmel und Mareen Mangel, die Pfarrerinnen und Pfarrer Helge Abel, Steffen und Merle Blum, Marvin Lange, Anke Mölleken, Gottfried Müller, Christian Pfeifer, Stefan Remmert und Edwin Röder aus dem Kirchenkreis Fulda sowie mehrere Dutzend Teamerinnen und Teamer aus den jeweiligen Kirchengemeinden teil.

  • kpresse1jpg
  • kpresse2jpg
  • kpresse3jpg
  • kpresse4jpg
  • kpresse5jpg
  • kpresse6jpg

Foto 1 (Samuel Kümmel): Konfis und Teamer im Großzelt vor dem Konzert.

Foto 2 (Samuel Kümmel): Kevin Bayer von der Bonhoeffergemeinde Fulda absolviert sein FSJ im Konficamp.

Foto 3 (Samuel Kümmel): Konzert mit 1400 begeisterten jungen Menschen.

Foto 4 (Samuel Kümmel): Gruppenbild mit einigen Teamern. Links unten in Grün der Petersberger Pfarrer Christian Pfeifer.

Foto 5 (Samuel Kümmel): Gleich zweimal zogen Mannschaften des Kirchenkreises Fulda ins Finale des Volleyballspiels ein.

Foto 6 (Samuel Kümmel): Erschöpft aber glücklich: Beim Reisesegen vor der Rückfahrt.