Sprengel Hanau - Hier & Jetzt“: Ausstellungseröffnung im Stadtschloss Fulda

Veranstaltungskalender Sprengel

Nov 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

THEO denkt LOGISCH! THEA auch!

Der 500. Reformationstag!

Am 31. Oktober ist Reformationstag. In diesem Jahr ist er in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Deutschland feiert das 500jährige Jubiläum der Reformation!

Weiterlesen ...

Ist schon Ostern?

Einfach mal gute Nachrichten sprechen lassen, das wollte ich gerne in diesen Gedanken. Schließlich steht Ostern vor der Tür. Ich habe mir Mühe gegeben: in den Internetsuchmaschinen „gute Nachrichten“...

Weiterlesen ...

Karfreitag - Ein Feiertag ohne Remmidemmi

An Karfreitag erinnern sich die Christen in aller Welt an ein trauriges Ereignis: die Kreuzigung Jesu. Warum ist das trotzdem ein Grund zum Feiern?

Weiterlesen ...

Minus mal Minus gibt Plus

So habe ich das früher in der Schule mal gelernt und es ging mir in dieser Woche durch den Kopf. Relativ sprachlos macht ja der aggressive Wahlkampf des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan.

Weiterlesen ...

Etwas Heißes im Advent

„Nicht alles wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird!“ Mit diesen Worten trösteten sich viele Menschen nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA. Und in der Tat:

Weiterlesen ...

Tageslosung

Der HERR ist seines Volkes Stärke.
Gott sei Dank, der uns den Sieg gibt durch unsern Herrn Jesus Christus!

 

 

Hier & Jetzt“: Ausstellungseröffnung im Stadtschloss Fulda
Kunstwerke von geflüchteten Frauen
k3ausstellung-kunstwerke-gefluechteter-frauen-112018
percent66
Gruppe der Künstlerinnen im Atelier 14
Fotos (Hartmann)

Am Donnerstag 1. November 2018 um 18.00 Uhr eröffnet der Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Dr. Heiko Wingenfeld, in der Galerie vor den Spiegelsälen im Stadtschloss Fulda die Ausstellung „Hier & Jetzt“.

Christine Hartmann (Atelier 14) hat mit jungen Frauen zwischen 18 und 26 Jahren mit Fluchthintergrund ein Kulturprojekt durchgeführt. Die Evangelische Kreuzkirche Fulda trägt mit den Kooperationspartnern Diakonie Fulda und Welcome In Fulda gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung die Verantwortung für das Projekt. Zwölf junge geflüchtete Frauen, die in Fulda und Umgebung wohnen, haben unter Leitung von Künstlerin Christine Hartmann eine Vielzahl an Maltechniken gelernt und in eigenen Kunstwerken umgesetzt. Hartmann führt das Projekt zum zweiten Mal durch und wurde kürzlich mit dem Integrationspreis der Stadt Fulda 2018 geehrt.