Sprengel Hanau-Hersfeld - „Ja, ich gelobe es vor Gott!"

Veranstaltungskalender Fulda

Mär 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Tageslosung

Fürchte dich nicht, du von Gott Geliebter! Friede sei mit dir! Sei getrost, sei getrost!
Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.
Kreissynode konstituiert (8. März 2014)
„Ja, ich gelobe es vor Gott!"
kirchenkreisvorstandneu

Die Kreissynode des Evangelischen Kirchenkreises Fulda stand bei ihrer konstituierenden Sitzung ganz im Zeichen der Wahlen für Leitungsämter und Ausschüsse.

Mit Andreas Maraun hat sie auch einen neuen Vorsitzenden gewählt.

Vor den Wahlen stimmten sich die Synodalen in einer Andacht in der Christuskirche auf die Tagung ein. Pfarrer Matti Fischer betonte in seiner Ansprache, dass wir als Christen jeden Tag wieder neu anfangen, wissend um Gottes Zusage, dass er für uns da ist. Dekan Bengt Seeberg nahm das Gelöbnis der Delegierten für die kommenden sechs Jahre ab: „Ja, ich gelobe es vor Gott" hörte man vielstimmig in der Christuskirche.
Die rund 100 Delegierten wählten anschließend im Haus Oranien den 48-jährigen Andreas Maraun aus Eichenzell zum neuen Vorsitzenden. Sein Stellvertreter wurde Pfarrer Wolfgang Echtermeyer, gleichzeitig auch stellvertretender Dekan. In den Kirchenkreisvorstand wählte das höchste Leitungsgremium des Kirchenkreises Adalbert Fischer (Hilders), Karin Ranscht (Wehrda-Rhina), sowie als Stellvertretende Jens Czapek (Kreuzkirche Fulda) und Heinrich Becker (Versöhnungskirche Fulda). Anschließend wählte die Synode noch Mitglieder für verschiedene Ausschüsse, wie Diakonie, Jugend, Finanzen, Bau und Kirchenmusik.
Oberbürgermeister Gerhard Möller hatte zuvor in seinem Grußwort hervorgehoben, dass die Arbeit der Kirchengemeinden für die Stadt Fulda von großem Wert sei. Propst Bernd Böttner wünschte den Delegierten Segen, um ihre zukünftige Verantwortung wahrnehmen zu können.
Die Kreissynode tagt in der Regel zweimal im Jahr. Neben den Berichten des Dekans des Kirchenkreises Fulda, Bengt Seeberg, hat die Synode die Aufsicht und Verteilung der Finanzen des Kirchenkreises inne und behandelt aktuelle kirchliche Fragen und Themen. Sie kann zudem Anträge an die Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck stellen. Die Sitzungen sind immer öffentlich, erklärt der Pressebeauftragte des Kirchenkreises Fulda, Pfarrer Stefan Bürger, in einer Pressenotiz. Die nächste Sitzung findet am Freitag, 26. September 2014, wieder in Fulda statt.

  • dekanseeberg
  • kirchenkreisvorstandneu
  • pfarrerfischer
  • propst

Fotos (Stefan Bürger)
Kirchenkreisvorstand: Der neue Kirchenkreisvorstand mit Mitgliedern und Stellvertretern, v.l. Dekan Bengt Seeberg, Heinrich Becker, Pfarrer Steffen Blum, Vorsitzender Andreas Maraun, Adalbert Fischer, Karin Ranscht, Jens Czapek und Pfarrer Wolfgang Echtermeyer.

Dekan Bengt Seeberg bei der Andacht in der Christuskirche

Pfarrer Matti Fischer bei der Andacht.

Propst Bernd Böttner bei seinem Grußwort.