Sprengel Hanau-Hersfeld - Kirchenkreis Fulda entsendet drei Synodale in die neue Landessynode

Veranstaltungskalender Fulda

Nov 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Tageslosung

O HERR, hilf! O HERR, lass wohlgelingen!
Gott ist?s, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.
13. Landessynode der EKKW tritt zur konstituierenden Frühjahrstagung in Haydau zusammen
Kirchenkreis Fulda entsendet drei Synodale in die neue Landessynode
k-id15346145595991956c82f6fdcc96

Eine neue Amtsperiode beginnt: Vom 25. – 27. April 2016 findet die konstituierende Tagung der 13. Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck statt.

Tagungsort wird wieder das Kloster Haydau in Morschen sein.
Der neuen Landessynode werden 87 Mitglieder angehören, die von den Kirchenkreissynoden gewählt oder vom Rat der Landeskirche berufen wurden. Aus dem Kirchenkreis Fulda werden folgende Kreissynodale in die neue Landessynode entsandt:

Pfarrer Wolfgang Echtermeyer, Künzell
Peter Hallier, Fulda
Günter Ungermann, Neuhof

sowie als stellvertretende Mitglieder:

Pfarrer Harald Krüger, Hohenroda
Eva Hofmann, Burghaun
Uwe Bergmann, Dipperz

Sie vertreten die Interessen des Kirchenkreises innerhalb des größten landeskirchlichen Entscheidungsgremiums.
Schwerpunkte der konstituierenden Synodaltagung werden die Wahl des oder der Präses, des Präsidiums und weiterer wichtiger synodaler Gremien sein sowie die Berichte von Bischof Dr. Martin Hein, Prälatin Marita Natt und Vizepräsident Dr. Volker Knöppel.

*

Stichwort: „Landessynode der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck“

Gebiet der Landeskirche
Der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck gehören rund 857.000 Menschen an. Das Gebiet der Landeskirche erstreckt sich von Bad Karlshafen im Norden bis zum Frankfurter Stadtteil Bergen-Enkheim im Süden, vom Waldecker Upland im Westen bis zum im Freistaat Thüringen gelegenen Kirchenkreis Schmalkalden.

Aufgaben und Kompetenzen der Landessynode
Die Landessynode besitzt herausragende Kompetenzen: Sie hat in allen kirchlichen Fragen die letzte Entscheidung. Die geistliche und rechtliche Leitung der Landeskirche teilt sie mit dem Bischof, den Pröpsten, dem Rat der Landeskirche und dem Landeskirchenamt. Alle anderen Leitungsorgane sind der Landessynode verantwortlich. Die Synode wählt den Bischof und entsendet aus ihrer Mitte den Rat der Landeskirche. Sie erlässt Gesetze, verabschiedet den Haushalt. Sie schafft so die Grundlagen für das rechtliche Leben der Landeskirche.

Foto (medio.tv/schauderna): Sondersynode 2016 in Morschen