Sprengel Hanau-Hersfeld - Stephan Gleim: Neuer evangelischer Pfarrer in der Studierendenarbeit

Veranstaltungskalender Fulda

Mär 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Tageslosung

Fürchte dich nicht, du von Gott Geliebter! Friede sei mit dir! Sei getrost, sei getrost!
Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch, wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.
Stephan Gleim: Neuer evangelischer Pfarrer in der Studierendenarbeit
„Verbindung von wissenschaftlichem Denken und christlichem Glauben“
gleim-stephanweb
Foto (privat): Pfarrer Stephan Gleim

Seit 1. Oktober 2016 ist Stephan Gleim, geb. Volk, Evangelischer Studierendenpfarrer in Fulda. Er folgt auf Pfarrerin Anke Haendler-Kläsener, die in die Krankenhausseelsorge gewechselt ist, wie der Pressebeauftragte des Kirchenkreises Fulda, Pfarrer Stefan Bürger, berichtet.

Der 40-Jährige war vorher Pastor der Rheinischen Kirche, sowie gut zwei Jahre Pfarrer in der Schweiz. Im Sommer 2012 wechselte er in die Evangelische Landeskirche von Kurhessen-Waldeck und teilt die Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Mottgers Weichersbach Schwarzenfeld im Kirchenkreis Schlüchtern mit seiner Frau Daniela. Das Pfarrerehepaar hat drei Kinder.

„Besonders reizvoll finde ich an dieser Pfarrerstelle, aktuelle Themen mit Studierenden außerhalb der gewohnten kirchlichen und konfessionellen Kontexte zu diskutieren. Dabei erlebe ich eine bereichernde Verbindung von wissenschaftlichem Denken, christlichem Glauben und Praxis über kulturelle und konfessionelle Grenzen hinweg“, sagt der neue Studierendenpfarrer, der die halbe Stelle neben der halben Gemeindepfarrstelle im Kreis Schlüchtern innehat.

Die öffentliche Einführung von Pfarrer Gleim wird am Montag, 30. Januar 2017, um 19.00 Uhr, in der Christuskirche durch Dekan Bengt Seeberg erfolgen. Es schließt sich ein Empfang in den Räumen der ESG (Evangelische Studierendengemeinde) am Heinrich-von-Bibra-Platz 14a an.